Featured Posts

„Die vier Gutenberg-Revolutionen und wie sie die Welt verändert haben“ Stiftungsfest am CJD Droyßig

Anlässlich des diesjährigen Stiftungsfestes am 5. Mai 2018 durfte die CJD Christophorusschule Herrn Prof. Dr. Jischa als Festredner begrüßen. Als langjähriges Mitglied des Club of Rome Deutschland war er prädestiniert für das Thema „Nachhaltigkeit“.

Der Titel seiner Festrede lautete „Die vier Gutenberg-Revolutionen und wie sie die Welt verändert haben“.

Prof. Jischa begann mit der „Erfindung“ der Sprache, die laut seinen Recherchen zur Leistungsoptimierung oder um Tiere nachzuahmen entstanden sei. Er fuhr mit der zweiten, der Formung von Alphabet und Zahlen fort, wobei das erste durch empirische Daten nachgewiesene, aus Vokalen und Konsonanten bestehende Alphabet in Griechenland entstand. Die Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern sei die dritte – und wichtigste – im Bunde. Er teilte seinen Zuhörern die Ansicht mit, dass ein bedeutender Faktor der Reformation jene Flugblätter seien, mit denen Martin Luther seine Thesen verbreitete, welche durch solche Maschinen gedruckt wurden. Mit der vierten – und vorerst letzten – Stufe, der Digitalisierung, schließt er den ersten Teil seines Vortrags. Er betont, dass all diese Dinge von Europa ausgingen, aber auch, dass China durchaus die Möglichkeiten gehabt hätte, solche Reformen durchzuführen. Diese zogen sich jedoch einst aus bisher unerklärlichen Gründen aus dem globalen Umfeld zurück. Ihr vermehrtes Auftreten heute sei deutlich an der Veränderung der Kaufkraft zu sehen, bei der sie auf den zweiten Platz rückten. Grund dafür sei die hohe Bevölkerung und die geringe Freiheit des Individuums. Das Wir ist stärker als das Ich. Weiterführend prognostizierte er, dass China die USA bei einem weiteren Verlauf der Dinge bald einholen wird. Zum Ende des Vortrages wurde noch kurz das Thema Migration angerissen.

Im Anschluss stellte sich Prof. Jischa in einer Gesprächsrunde den Fragen interessierter Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Johann Abeßer, Schüler der Klasse 9c

Recent Posts
Archive
Search By Tags

Unser Spenden-Konto: 

Deutsche Gesellschaft Club of Rome e.V.

Hamburger Sparkasse | IBAN: DE89 2005 0550 1252 1241 91 | BIC: HASPDEHH

 

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.