Design-Werkstatt zu Schulentwicklung 2018

Vom 19. März bis zum 20. März trafen sich die Schulleiterinnen dun Schulleiter der CLUB OF ROME Schulen in der Max-Brauer-Schule in Hambrug zu einer gemeinsamen Werkstatt, in der sie über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Blick auf ihre eigenen aktuellen Baustellen im Bereich der Schulentwicklung sprachen. Die Idee: mit der gemeinsamen Arbeit an Themenfeldern der Schulentwicklung, können sich Schulleitungen gegenseitig unterstützen, sich beraten, sich unter die Arme greifen, zusammen denken, reflektieren und Lösungen erarbeiten. Der Fokus lag auf aktuellen Fragen und Visionen für die Zukunftsentwicklung unter dem Dach der CLUB OF ROME - Bildungsidee (dem Leitbild des Netzwerks).
Fachlich exzellent gerahmt und moderiert wurde die Werkstatt von Professor Uwe Hameyer, der als Mitglied des Netzwerk-Beirats Instrumente udn Grundlagen gelingender Netzwerkarbeit darstellte und die praktischen Austauschformate anleitete.
Es wurden im Laufe der Werkstatt tatsächlich drei "Clusterprojekte" herausgebildet, in denen sich mindestens drei Schulleiter*innen zusammentaten. Zu den Themenkomplexen "Pädagogische Digitalisierung an CoR Schulen", "Verfasstheit einer COR Schule" und "Bessere Vernetzung der COR Schulen" haben sich jeweils 3 - 6 Schulleiter*innen zusammengeschlossen. Sie haben vor sich in den kommenden Jahren zu ihren Themen auszutauschen, sich gegenseitig zu beraten, Wissen zu miteiander zu teilen und dieses weiter zu entwickeln. Neue Ideen und "Best Practise" aus den Clustergruppen sollen mit dem Nezwerk geteilt werden. Alle INforomationen werden dem netzwerk im Mitgliederbereich der Netzwerkhomepage zur Verfügung gestellt. Die bereits vorhandenen Aktivitätskonzepte der Schulen werden bis zu den Sommerferien durch die Clusterprojekte und Fragen der Schulenwicklung mit Rückbezug auf das Leitbild der CoR-Schulen ergänzt; so werden sie um eine wichtige Dimension, nämlich die der Schulentwicklung angereichert. Neben dieser wichtigen Komponenten des Schullebens udn der Schulleitung wurden auf dem Treffen persönliche Kontakte geknüpft udn die Runde ging frisch inspiriert und mit spannenden Ideen auseinander; sicher werden die neuen udn wieder aufgelebten Kontakte eine Bereicherung für alle Teilnehmenden sein.

Unser Spenden-Konto: 

Deutsche Gesellschaft Club of Rome

Hamburger Sparkasse | IBAN: DE89 2005 0550 1252 1241 91 | BIC: HASPDEHH

 

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.