Das CLUB OF ROME Schulnetzwerk begrüßt die wichtige und mutige Schüler*innenbewegung für Klimagerechtigkeit, für den Erhalt des Planeten und für eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen.

Zehntausende junge Menschen gehen auf die Straße. Seit Wochen. Für sofortiges Handeln. Für Klimagerechtigkeit, für den Erhalt des Planeten und für eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen.

In seiner Stellungnahme ermutigt das Leitungsteam des CLUB OF ROME Schulnetzwerks Schulen darin, die Forderungen, für die die Schüler*innen streiten, ins Zentrum schulischen Handelns zu stellen. Nun gilt es kreative neue Wege des Lehrens, Lernens und Lebens für junge Zukunftsgestalter*innen zu entwickeln und die Debatten über nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz und Zukunftsängste in die Klassenzimmer zu holen.
 

Das Netzwerk der CLUB OF ROME Schulen unterstützt die Sustainable Development Goals

Aus unserem Netzwerk...

Nachhaltigkeit & Klima - Wir tun was! Baumpflanzaktion der CJD Christophorusschulen Droyßig

November 4, 2019

1/10
Please reload

CLUB OF ROME Schulen stehen für neue und mutige Ansätze des Lernens und Lebens für eine lebenswerte Zukunft fördern sie Fähigkeiten nachhaltiger Zukunftsgestaltung in dem Verständnis globaler Verantwortung.

CLUB OF ROME Schulen setzen sich aktiv mit den globalen Entwicklungszielen der UN, den Sustainable Development Goals (SDGs) auseinander. Die Ziele wurden 2015 von 193 Staaten unterzeichnet und zielen auf Umgestaltung des Lebens und Handelns auf der Welt für eine nachhaltige Entwicklung bis 2030 ab. Die CLUB OF ROME Schulen verstehen die Ziele als Leitperspektive für ihre Bildungsarbeit. Sie nutzen die SDGs, um Schülerinnenn und Schülern vielschichtige Herausforderungen der Nachhaltigkeit aufzuzeigen; in globalen, wie lokalen Zusammenhägen. Anhand der SDGs untersuchen und verstehen die Schüler*innen Phänomene in der global vernetzten Welt: Wirkketten, Abbhängigkeiten und öko-soziale Entwicklungen werden diskutiert. Die Schulen schaffen Lernsettings für die Erfahrung der eigenen Wirksamkeit, in denen Schüler*innen  sich selbstbestimmt für die Gestaltung zukünftger Entwicklungen einsetzen können.

Wenn wir die Zukunft lebenswert und nachhaltig gestalten wollen, brauchen wir fundamentale Veränderungen der menschlichen Lebens- und Handlungsweisen. Hier setzt das vernetzte Denken und ganzheitliche Lernen der CLUB OF ROME Schulen an: Sie stellen Vernetzungen dar, helfen Komplexitäten zu erkennen und auszuhalten, sind informiert über Herausforderungen und machen Mut, bestärken und bilden aus, um sich zu engagieren. Für ein lebenswertes Leben in der Zukunft lokal - global; heute und morgen.

Die Schulen bieten jungen Menschen Lernanlässe an, in denen sich die Schüler*innen in der vernetzten Welt verorten und sich als kreative, kritisch-denkende und mutige Gestalter*innen von Zukunft erleben können.

Die CLUB OF ROME Schulen bestärken junge Menschen aktiv in Unterricht und Schulleben darin, alte Denk- und Handlungspfade zu durchbrechen und neue Perspektiven und Fähigkeiten für die positive Gestaltung ihrer Zukünfte  zu entwickeln. 

Das Netzwerk der CLUB OF ROME Schulen unterstützt die Sustainable Development Goals.

HP2.png

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt.

CLUB OF ROME Schulen

Unter dem Motto "global denken, lokal handeln" lernen 
Schülerinnen und Schüler an CLUB OF ROME Schulen über
Grenzen hinweg zu denken, globale Perspektiven einzu-
nehmen und in ihrem lokalen Umfeld aktiv zu werden. 

CLUB OF ROME Schulen sind Lernorte, an denen Schüler-
innen und Schüler ihre Selbstwirksamkeit in kleinen und
großen Zusammenhängen entdecken und ihre Potentiale entfalten können. Als junge Weltenbürger*innen lernen sie, sich in komplexen Kontexten zu orientieren, globale und lokale Entwicklungen zu deuten und sich mutig, kreativ und tatkräftig in Entscheidungsprozesse einzubringen.

 

HAMBURGER MENETEKEL - Ein futurologischer Kongress

am 24./25./26. Mai 2019 im Deutschen SchauSpielHaus Hamburg

Hamburger Menetekel - NDR 90,3 Kulturjournal, Peter Helling
00:00 / 00:00

Auf der Pressekonferenz am 22/2 auf der Bühne des Deutschen SchauSpielHauses stellten Schüler*innen der sieben Bezirke Hamburgs die Ergebnisse ihres Forschungsvorhabens vor. Darunter beide Hamburger CLUB OF ROME-Schulen. Ihre Prognosen lassen vermuten, dass die Stadt Hamburg schon in naher Zukunft vor mehreren, sich zum Teil überlagernden Problemfeldern steht:

 

Antibiotikaresistenzen (Bezirk ALTONA): 

Eine ständig wachsende Zahl gefährlicher Bakterien ist resistent gegen Antibiotika.

Klimawandel (Bezirk HARBURG):

Die Folgen des Klimawandels treffen den Hamburger Süden.

Verteilungsgerechtigkeit (Bezirk EIMSBÜTTEL):

Gesellschaftlicher Reichtum ist ungleich verteilt. Die Unzufriedenen sind nicht mehr ruhig zu stellen.

Europa/Rückkehr des Nationalismus (Bezirk Nord):

Die Rückkehr des Nationalismus führt zu einer Zerreißprobe Europas.

Digitalisierung / Chaos / Demokratie (Bezirk WANDSBEK):

Die Digitalisierung bedroht die Demokratie.

Stadt als Beute / Recht auf Stadt (Bezirk MITTE):

Die Stadt gehört ihren Bewohnern nicht mehr. Sie wird von fremden Interessen regiert.

Krieg und Frieden (Bezirk BERGEDORF):

Die überwunden geglaubte Gefahr atomarer Konflikte ist zurück.

 

Alarmiert von diesen Befunden haben die Schüler*innen zu einem fachübergreifenden Futurologischen Kongress am 24/25/26 Mai ins Deutsche SchauSpielHaus eingeladen, wo sie ihre Prognosen mit Expert*innen der verschiedenen Themenfelder diskutieren wollen.

Unsere Broschüre

Mojib Latif, Präsident Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME

"An CLUB OF ROME Schulen werden globale Kontexte aktiv beleuchtet, die Schülerinnen und Schüler bestärkt, kritisch zu denken und sich aktiv in gesellschaftliche wie auch schulische Entscheidungsprozesse einzubringen. So erleben sie sich als wirksame Gestalter*innen ihrer Zukunft in globalen wie lokalen Zusammenhängen!"

Wir nehmen neue Schulen auf!

Wie Ihre Schule eine CLUB OF ROME Schule werden kann? 

Der Kriterienkatalog  der CLUB OF ROME Schulen - Kurzfassung

Wenn Sie interessiert sind, senden wir Ihnen gerne detaillierte Informationen

Finden Sie uns in den Sozialen Medien

Unser Spenden-Konto: 

Deutsche Gesellschaft Club of Rome

Hamburger Sparkasse | IBAN: DE89 2005 0550 1252 1241 91 | BIC: HASPDEHH

 

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.