Jahreskonferenz der CLUB OF ROME Schulen 2016

28. bis 30. November 2016

Thema: SDGs 2030:

BILDUNG FÜR EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT – die Transformation der Bildung

Pressemitteilung

Die Transformation der Bildung initiieren – Konferenz des bundesweiten Netzwerks der CLUB OF ROME Schulen vom 28. bis 30. November in Hamburg

Eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen in allen Ländern nachhaltig zu gestalten ist originäres Anliegen des CLUB OF ROME. Die Leitfrage der diesjährigen Netzwerkkonferenz der CLUB OF ROME Schulen lautet folgerichtig, wie Schule sich entwickeln soll, damit sie jungen Menschen Handlungskompetenzen zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft mit auf den Weg gibt.  Diese Frage erörtern über 100 Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler mit Expert*innen und Innovator*innen aus Bildung, Wissenschaft und dem CLUB OF ROME. Als kraftvollen Impuls für ihre Konferenz nutzen sie die 2015 von der UN ratifizierten Sustainable Development Goals (SDGs).

Referentin und Bildungsinnovatorin Margret Rasfeld, macht klar, dass Schule elementar beteiligt sein muss, wenn die Weltgemeinschaft die SDGs bis 2030 umsetzen möchte: „Schule ist eine hoch wirksame, prägende Institution, die Einstellungen und Haltungen von jungen Menschen wesentlich beeinflusst. Wir haben fünfzig Prozent brachliegendes humanes Begabungspotenzial. So gilt es einen Schatz zu heben, um junge Menschen zu befähigen, daran mitzuwirken, als Weltbürger eine friedvolle und nachhaltige Gesellschaft aufzubauen“.

Eiken Prinz, Bildungsbeauftragte der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME hebt hervor: „An CLUB OF ROME Schulen werden zukunftsrelevante Kompetenzen und Eigenschaften wie Selbstorganisation, Kreativität, Neugierde und Eigeninitiative gefördert. Derartige  Fähigkeiten werden jungen Menschen maßgeblich nützen, wenn sie nach ihrer Schulzeit die Aufgabe haben, eine globalisierte, digitalisierte und vernetze Welt nachhaltig mit zu gestalten“.

Die Teilnehmenden der Konferenz sind sich einig: für eine zukunftsrelevante Bildung braucht es neue, innovative Unterrichtsformen, die junge Menschen zu Zukunftsgestaler*innen werden lassen. Für sie bedeutet das ein grundsätzliches Umdenken und Umgestalten von Schulbildung – eine Transformation. Als Pioniere in dieser Sache gehen die  CLUB OF ROME Schulen diesen Weg seit zwölf Jahren. Im Anschluss an ihre Konferenz zeigt sich, dass ihr Bildungsziele heute aktueller sind denn je.

Programmübersicht

Montag, der 28. November 2016

Haus der Philanthropie     Bramfelder Str. 70     22305 Hamburg

18:00      Begrüßung Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung Plan International e.V.

18:15       YES-Team Kieler Lernwerft

18: 30      Unsere neue Broschüre—Präsentation Yomomo

19: 00     Vortrag „Armut, Flucht, Naturzerstörung - warum wir uns im Verhältnis zur Natur neu     bilden müssen“ , Dr. rer. nat. Dipl.-Geograph J. Daniel Dahm  

20: 00     Imbiss und Beisammensein

Dienstag, der 29. November 2016

Moderation Galina Emelina

09: 00    Begrüßung (Eiken Prinz, Max Schön, Uwe Möller, DG HYP)

09: 30     Brainstorming „Was macht Sinn?“

10: 00     Keynote-Feuerwerk:

„Wir machen Zukunft. Was brauchen wir dafür? “, Dr. Maja Göpel – internat. CLUB OF ROME, Wuppertal Institut

„Wie ZukunftsBildung gestalten?“, Thomas Hohn – Greenpeace, Bündnis ZukunftsBildung

„Dugong, Baum und Co. – Handpuppen in der BNE“, Inga Marie Ramcke

„Das Ganze – und wir mittendrin“, Dr. Thomas Bruhn, tt30, IASS Potsdam

„Schule für eine lebenswerte Zukunft“, Margret Rasfeld

12:45       Eröffnung Posterpräsentation

13: 15       Mittagessen

Inspiriert vom Keynote- Feuerwerk:

15:00  DESIGN THINKING⁰ –Werkstatt

für Schüler*innen, „Unsere perfekte Schule für eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen“

15: 00  OPEN SPACE –Format für Nicht-Schüler (CoR-Schulen der Zukunft?!)
17:00 Präsentation der Gruppenergebnisse, Austausch, konkrete Lösungsvorhaben

18:30   Abendessen

Mittwoch, den 30. November 2016

09: 00    Fortsetzung: DESIGN THINKING für Schüler*innen

09: 00    CoR-Schulen: Netzwerkausbau, Netzwerkkriterien, Leitungsteam

        

11:30      Präsentation der Ergebnisse (Schüler*innen)

12:00     Projektvorhaben (Schüler*innen und Erwachsene)

12:30     Ende (Ausgabe der Broschüren)

Unser Spenden-Konto: 

Deutsche Gesellschaft Club of Rome

Hamburger Sparkasse | IBAN: DE89 2005 0550 1252 1241 91 | BIC: HASPDEHH

 

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.