Featured Posts

Leibnizschüler mit Tauschrausch und Upcycling im Einsatz für mehr Nachhaltigkeit


© StadtPost Offenbach

Auch an einem Samstag kann reger Andrang an der Schule herrschen, wie am 08. September 2018, als in der Mensa der Leibnizschule das ein oder andere alte Schätzchen einen neuen Liebhaber fand, während oben drüber ein Upcycling-Workshop stattfand: Manch ein Kleidungsstück, das der Besitzer oder die Besitzerin nicht mehr sehen konnte, war plötzlich nicht wiederzuerkennen. Mit Perlen bestickt, einem neuen Schnitt versehen und umgenäht entstanden neue Designs - ganz individuell und kreativ. Und damit dies auch dem geübten Shopper, aber weniger versiertem Schneider gelang, standen Yasemin Sönmez von „1001 Naht“ und die Ausbilderinnen im Schneiderhandwerk, Beatrice Saur-Avci, Katja Grapentin sowie Frau Patricia Wittler mit Rat und Tat zur Seite.

Diese Aktion ist eine von vielen spannenden Aktionen an der Leibnizschule in Offenbach. Sie ist Teil des groß angelegten Wettbewerbs des Club-of-Rome Arbeitsbereichs der Leibnizschule, an dem jede*r Schüler*in, Lehrer*in und Elterngruppe mit vielfältigen Aktionen teilnehmen kann. Unter dem Titel „Leibniz Goes Global“ machen sich Lehrkräfte, Eltern und Schüler*innen Gedanken darüber, wie die Nachhaltigkeitsziele der UN sowie des Club of Rome erreicht werden können und was jeder konkret dafür tun kann. Ausgewählt wurden Sechs Sustainable Development Goals, derer sich die Schulgemeinde der Leibnizschule besonders annimmt:

  • Ziel 2 Kein Hunger

  • Ziel 5 Geschlechtergleichstellung

  • Ziel 11 nachhaltige Städte und Kommunen

  • Ziel 13 Maßnahmen zum Klimaschutz

  • Ziel 12 verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster

  • Ziel 4 hochwertige Bildung

Bei der Aktion im September galt es vor allem, eine Alternative zu umweltschädlicher Herstellung von Kleidung unter ausbeuterischen Produktions- und Arbeitsbedingungen im Sinne des SDGs 12 aufzuzeigen.

Anfang 2019 werden dann die besten, kreativsten oder erfolgreichsten Aktionen von einer Jury bestehend aus Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen prämiert. Zu gewinnen gibt es unter anderem Ausflüge in die Kletterbar in Offenbach und in den Escape-Room in Frankfurt. Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein "Leibniz Goes Global"-Bändchen. Zu den anderen bereits erfolgreich verlaufenden Aktionen zählen: der Verkauf von leichten Metallbechern und Karabinerhaken mit Leibniz-Logo, die in Zukunft den Plastik-Einmalbecher am Getränkeautomaten ersetzen sollen; die Verbreitung von Saatkugeln für Bienen und andere Insekten sowie die Aktion "Dein Buch für Nepal", mit der Schulmaterialien für vom Erdbeben in Nepal betroffene Kinder beschaffen werden sollen.

Recent Posts
Archive
Search By Tags

Unser Spenden-Konto: 

Deutsche Gesellschaft Club of Rome e.V.

Hamburger Sparkasse | IBAN: DE89 2005 0550 1252 1241 91 | BIC: HASPDEHH

 

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.